Feuerwehr Oberpframmern
   Feuerwehr Oberpframmern

Einsatzstatistik 2017:

Die Einsatzberichte werden ausnahmslos nur von Einsatzleitern oder anderen Führungskräften geschrieben, die persönlich an dem Einsatz beteiligt waren. Die Schreiber sind selbst für den Inhalt, die Texte usw. verantwortlich.  

1.) 15.01.2017 15:00 Uhr / Oberpframmern Brandsicherheitswache

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Am heutigen Sonntag stellte die Feuerwehr Oberpframmern mit 4 Feuerwehrdienstleistenden und dem Florian Oberpframmern 40/1 die Brandsicherheitswache am Neubürgerempfang des Fördervereins.

Der Neubürgerempfang findet alle zwei Jahre statt und bietet allen Vereinen und Institutionen in Oberpframmern die Möglichkeit sich bei allen Neubürgern vor zu stellen.

So konnten wir den neuen Mitbürgern einen Einblick in unsere Arbeit geben und vermitteln, was es bedeutet eine aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr ein zu gehen. Wir konnten auch einen Teil unseres Equipments präsentieren und zur schau stellen.

Der Feuerwehrverein konnte ebenfalls seine Vereinsaktivitäten vorstellen.

 

Wir bedanken uns für viele interessante Gespräche und hoffen dass uns der eine oder andere Interessent in Zukunft als aktives Mitglied zur Seite stehen wird.

 

(F.G.)

2.) 26.01.2017 16:57 Uhr / Glonn Zinnebergerstr. Verkehrsunfall "schwer"

Die Freiwillige Feuerwehr Oberpframmern wurde heute um kurz vor 17 Uhr über Funkmeldeempfänger und Sirene zu einem schweren Verkehrsunfall nach Glonn alarmiert. In der Alarmmeldung war die Rede von einem PKW der sich überschlagen hat und noch mehrere Personen eingeklemmt sind.

Glücklicherweise konnte die Feuerwehr aus Glonn bem eintreffen schnell Entwarnung geben. Alle Personen waren bereits aus dem PKW befreit und lediglich leicht verletzt.

Die Feuerwehr Oberpframmern konnte kurz vor Glonn wieder bei drehen und in die Wache einrücken.

Wir waren mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 41/1 ausgerückt und nach kurzer Zeit wieder im Gerätehaus. 

 

Einsatzbericht der FF Glonn: http://feuerwehr-glonn.de/?cat=2

 

(F.G.)

3.) 20.02.2017 18:13 Uhr / Schlacht St 2079 Verkehrsunfall Person eingeklemmt

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Am Montag den 20.02.2017 wurde die Feuerwehr Oberpframmern gemeinsam mit der Feuerwehr Glonn und Schlacht zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei PKW´s frontal miteinander kollidiert waren.

Die Feuerwehr Oberpframmern unterstützte die Feuerwehr Glonn mit Schere und Spreizer auf der Beifahrerseite. Erst wurde ein Zugang für den Rettungsdienst geschaffen, kurz darauf wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Glonn das Dach abgenommen und mittels Hydraulikstempel das Fahrzeug auseinander gedrückt und die Person konnte befreit werden.

Leider verstarb die Fahrzeuglenkerin noch an der Unfallstelle.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

 

Einsatzbericht der Feuerwehr Glonn:

http://feuerwehr-glonn.de/?cat=2

 

Zeitungsartikel der Ebersberger Zeitung:

https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/glonn-ort28734/frontalzusammenstoss-zwischen-schlacht-und-glonn-71-jaehrige-frau-stirbt-bei-unfall-7420803.html

 

(F.G.)

4.) 06.03.2017 15:55 Uhr / Oberpframmern St. 2079 Absperrmaßnahmen für die FF Harthausen

Am Montag den 06.03.2017 wurde die Feuerwehr Oberpframmern von der Feuerwehr Harthausen zum sperren der Staatsstr. Oberpframmern -> Forstwirt nachalarmiert.

Die Feuerwehr Harthausen musste am Montag zu einem Verkehrsunfall auf der St. 2079 ausrücken. Da die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme durch die Polizei eine Vollsperrung der Strecke Oberpframmern -> Forstwirt notwendig machte, wurde die Feuerwehr Oberpframmern hinzugezogen.

Die Feuerwehr Oberpframmern sperrte mit dem Florian Oberpframmern 11/1 die Staatsstraße komplett in Oberpframmern und leitete den einsetzenden Berufsverkehr um.

Wir waren mit 9 Feuerwehrdienstleistenden im Einsatz.

 

Zeitungsbericht B304.de:

https://www.b304.de/59-jaehrige-schlingert-in-graben/72588.html

 

 

(F.G.)

 

5.) 18.03.2017  08:53 Uhr / Niederpframmern Steinseestraße - Technische Hilfe (klein)

Am heutigen stürmischen Samstag Morgen wurde von einem Verkehrsteilnehmer ein umgestürzter Baum der Integrierten Leitstelle Erding gemeldet.

Die Feuerwehr Oberpframmern rückte  mit dem Florian Oberpframmern 40/1 zur gemeldeten Einsatzstelle aus. Nach kurzer Anfahrt konnte kein Baum gefunden werden sondern nur Reste von diesem. Auch eine Kontrollfahrt bis zum Ende unseres Einsatzgebietes ergab keine Feststellung.

Ein Verkehrsteilnehmer hat den Baum wohl bereits zur Seite gezogen und die Feuerwehr Oberpframmern konnte ohne Eingreifen wieder einrücken.

 

 

6.) 24.03.2017 08:29 Uhr / Moosach (Niederseeon) Brand Stallung groß (kein Eingreifen)

Am heutigen Freitag morgen wurde der Integrierten Leitstelle Erding der Brand eines großen Reiterhofes gemeldet.

Darauf hin wurde der Einsatz vom Disponenten disponiert und die Faxe und die Kommandanten SMS versendet.

Als unsere beiden Kommandanten die SMS mit dem Schlagwort Brand Stallung B4 erhielten, eilten diese direkt zum Feuerwehr Haus.

Im Feuerwehrhaus angekommen, war die Verwunderung etwas groß, da bis zu diesem Zeitpunkt weder die Sirenen noch die Funkmeldeempfänger ausgelöst hatten sondern lediglich das Fax am Faxgerät lag.

Eine Nachfrage bei der Leitstelle Erding ergab, dass sich mittlerweile ein zweiter Anrufer gemeldet hatte, der der Leitstelle bestätigen konnte, dass es sich lediglich um ein Daxenfeuer handelte. Daraufhin hat der Disponent seinen Arlamierungsvorgang abgebrochen und lediglich die Ortsfeuerwehr über Sirene arlamiert.

Somit war für die Feuerwehr Oberpframmern kein Eingreifen nötig.

Unsere Kommandanten waren nach ca. 10 Minuten wieder in der Arbeit.

 

(F.G.)

7.) 01.04.2017 14:08 Uhr / Oberpframmern St. 2079 Verkehrsunfall (Ri. Glonn)

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Am Nachmittag des  01.04.2017 wurde die Feuerwehr Oberpframmern mittels Funkmeldempfänger und Sirene zu einem Verkehrsunfall in der Glonnerstraße gerufen.

In der dortigen S-Kurve ist ein Motorradfahrer von der Straße abgekommen und in die Strassenbegrenzug gerutscht.

Die Feuerwehr Oberpframmern unterstützte den Rettungsdienst, sperrte die Straße komplett und reinigte die Fahrbahn.

Für unsere 18 Feuerwehrdienstleistenden war der Einsatz nach ca. 45 Minuten beendet. Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 11/1 , 40/1 und dem 41/1 vor Ort.

8.) 28.04.2017 01:33 Uhr / Oberpframmern St. 2079 Baum auf Fahrbahn (Ri. Putzbrunn)

Der 28.04.2017 begann für die Feuerwehr Oberpframmern schon realtiv früh. Um 01:33 Uhr wurden wir über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Baum auf der Staatsstr. 2079 in Fahrtrichtung Putzbrunn alarmiert.

Die Feuerwehr Oberpframmern rückte mit dem Florian Oberpframmern 40/1 aus und beseitigte den Laubbaum, der unter dem nassen Schnee gebrochen war. Der Baum blockierte fast die ganze Fahrbahn und musste von uns mit der Motorsäger zerteilt werden.

Wir waren mit 7 Feuerwehrdienstleistenden vor Ort und rückten nach ca. 25 Minuten wieder im Feuerwehr Gerätehaus ein.

9.) 28.04.2017 14:26 Uhr / Oberpframmern St. 2079 PKW gegen Baum (Ri. Glonn)

Die Pause nach dem letzten Alarm währte nicht lange. Bereits um 14:26 Uhr wurde die Feuerwehr Oberpframmern erneut über Sirene und Funkmeldeempfänger von der Leitstelle Erding angefordert.

Diesmal mit dem Stichwort "PKW gegen Baum". Die Feuerwehr Oberpframmern rückte nach kurzer Zeit mit dem Florian Oberpframmern 40/1 Richtung Schlacht aus.

Kurz nach dem Waldeingang konnten wir den ersten PKW im Graben ausfindig machen. Da hier niemand verletzt wurde und lediglich ein Blechschaden vorlag, konnten die erstausrückenden Kräfte zur ursprünglichen Einsatz weiter fahren.

Noch während der Anfahrt schlossen sich die Einsatzleitung und der Gruppenführer des Florian Oberpframmern 11/1 (der dem Florian Oberpframmern 40/1 folgte) über Funk kurz und so wurden die Einsätze aufgeteilt. Der Florian Oberpframmern 40/1 fuhr den Verkehrsunfall PKW gegen Baum an und der Florian Oberpframmern 11/1 kümmerte sich um den PKW im Graben (hierzu mehr im nächsten Bericht.)

Der Florian Oberpframmern 40/1 regelte den Verkehr an der Spiegelglatten Einsatzstelle, stellte den Brandschutz sicher und unterstützte den Rettungsdienst bei der Bergung des Patienten.

Paralell wurde eine Vollsperre der Staatstr. 2079 zwischen Schlacht und Oberpframmern eingerichtet. (Hierbei unterstützten uns die Feuerwehren Schlacht und Egmating)

Nachdem das Fahrzeug geborgen wurden, reinigten wir die Fahrbahn und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf.

Aufgrund der schwierigen Straßenverhältnisse musste die Staatsstraße so lange gesperrt bleiben, bist dass Straßenbauamt Rosenheim diese wieder frei gab.

Dies erfolgte erst, nachdem sich ein Räumfahrzeug mit einer Menge Salz den Weg gebahnt hatte.

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit 14 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 3 Stunden vor Ort.

 

Artikel der Ebersberger Zeitung:

https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/autos-prallen-gegen-baeume-zwei-heftige-schnee-unfaelle-auf-nur-einem-kilometer-8227696.html

 

(F.G)

10.) 28.04.2017 14:26 Uhr / St. 2079 PKW im Graben (Ri. Glonn)

FOTO: Feierwehr Oberpframmern

Noch auf der Anfahrt zu einem Verkehrsunfall "PKW gegen Baum" mussten sich die Fahrzeuge der Feuerwehr Oberpframmern aufteilen. Das MZF kümmerte sich um einen Verkehrsteilnehmer, der auf Grund der Glätte von der Fahrbahn abgekommen ist. Die Fahrzeugbesatung bestehend aus einem Rettungassisten und geschulten Ersthelfern betreute den Verkehrsteilnehmer bis der nacharlamierte Rettungsdienst eintraf.

Nachdem das Fahrzeug geborgen wurden, reinigten wir die Fahrbahn und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf.

Aufgrund der schwierigen Straßenverhältnisse musste die Staatsstraße so lange gesperrt bleiben, bist dass Straßenbauamt Rosenheim diese wieder frei gab.

Dies erfolgte erst, nachdem sich ein Räumfahrzeug mit einer Menge Salz den Weg gebahnt hatte.

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit 14 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 3 Stunden vor Ort.

 

(F.G.)

11.) 20.05.2017 13:20 Uhr / Glonn Wiesmühlstraße Brand Industriegebäude

Am heutigen Samstag gegen 13:22 Uhr wurde die Feuerwehr Oberpframmern über Funkmelder und Sirene zu einem Brand in einem Industriegebäude in Glonn alarmiert.

 

In dem betroffenem Industriegebäude ist die Lüftungsanlage in Brand geraten.

Die Feuerwehr Oberpframmern unterstützte die Feuerwehr Glonn mit 6 Atemschutzgeräteträgern und führte paralell die Belüftungsarbeiten an der angrenzenden Werkshalle durch.

 

Nachdem das Feuer zügig unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurde ein übergreiffen auf die Halle durch die Feuerwehren verhindert.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 41/1 dem Florian Oberpframmern 40/1 und dem Florian Oberpframmern 11/1 und ca. 25 Feuerwehrdienstleistenden vor Ort.

 

Nachdem die Fahrzeuge wieder aufgerüstet waren, war auch für die Feuerwehr Oberpframmern nach ca. 1,5 Stunden der Einsatz beendet.

 

Eingesetzte Kräfte:

 

FF Glonn (EBE), FF Grafing (EBE), FF Ebersberg (EBE), FF Baiern (EBE), FF Mattenhofen-Haslach (EBE), FF Frauenreuth (EBE), FF Schlacht-Kastenseeon (EBE), FF Münster (EBE), FF Bruck (EBE), FF Oberpframmern (EBE), FF Egmating (EBE), Ff Moosach (EBE), FF Hohentann (RO), FF Unterlaus (RO), FF Helfendorf (M-Land), FF Alxing (EBE), FF Aying (M-Land), Kreisbrandinspektion Ebersberg und München Land, die Unterstützungsgruppen Örtlicher Einsatzleiter und Höhenrettung, THW Fachberater und der Rettungsdienst des Lkr. Ebersberg.

 

Bericht der SZ-Ebersberg:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/feuer-in-schokoladenformenfabrik-weihnachtsmaenner-in-gefahr-1.3514990

 

Bericht der Ebersberger Zeitung:

https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/glonn-ort28734/rauch-aus-schokoformen-fabrik-grossaufgebot-an-feuerwehr-in-glonn-8334082.html

 

(F.G.)

12.) 13.06.2017 19:26 Uhr / Baiern St. 2079 Verkehrsunfall PKW mit eingeklemmter Person

Heute Abend wurde die Feuerwehr Oberpframmern über Sirene und Piepser zu einem schweren Verkehrsunfall auf die St. 2079 abzweigung Rohrsdorf alarmiert. Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Baiern (EBE) und Glonn (EBE) rückten wir nach kurzer Zeit mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 11/1 aus. Glücklicherweise konne die Feuerwehr Glonn nach der ersten Erkundung vermelden, dass die Person nicht in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt ist. Dementsprechend waren die Kräfte aus Glonn und Baiern ausreichend.

 

Wir konnten mit beiden Fahrzeugen in Glonn stoppen und umdrehen.

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit 15 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 15 Minuten im Einsatz.

 

(F.G.)

13.) 15.06.2017 08:30 Uhr / Oberpframmern Absperrung für Fronleichnamsprozession

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Die Feuerwehr Oberpframmern sicherte mit 13 Feuerwehrdienstleistenden und allen drei Fahrzeugen die Fronleichnamsprozession der Kirche ab und gewährte einen sicheren Festumzug. Der Einsatz war für uns nach zwei Stunden erledigt.

 

(F.G)

14.) 24.06.2017 07:49 Uhr / Tal-Drosselweg Kraftstoff aus PKW / THL

Am heutigen Morgen wurde die Feuerwehr Oberpframmern, von einem Bewohner des Ortsteil Tal, über die Integrierte Leitstelle Erding alarmiert.

Aus dem inneren eines weißen Transporter tropfte eine Flüssigkeit die stark nach Benzin roch. Nach kurzer Erkundung konnte der Halter des Fahrzeuges ausgemacht werden und zusammen wurde nach der Ursache gesehen. Ein im inneren transportiertes Moped war umgefallen und verlor Kraftstoff, welcher durch die Fahrzeugverkleidung heraus auf die Straße tropfte. Nach einem kurzem Gespräch mit dem Halter und einer Handvoll Ölbinder, welcher auf dem Kraftstoff aufgebracht wurde,  konnte der Einsatzort wieder verlassen werden.       

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 11/1 und dem Florian Oberpframmern 40/1 für ca. 20 Minuten unterwegs.

 

15.) 26.06.2017 12:48 Uhr / Aich - Baum auf Fahrbahn / THL

Heute Mittag meldete ein PKW Fahrer der Leitstelle einen Baum/Ast oder Zweig der in die Fahrbahn auf der Hohe des Gasspeichers bei Aich hängen sollte.

Nach kurzer Kontrollfahrt konnte ein Ast als solcher erkannt werden. Der Ast streifte lediglich dem Fahrbahnrand. Ein Kollege zog den Ast weiter zurück vom Fahrbahnrand und legte den Ast im Wald ab. Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 40/1 für 15 Minuten im Einsatz.

 

 

16.) 10.07.2017 12:53 Uhr / Oberpframmern    Gefahr durch Insekten / THL

Heute Mittag gegen 12:53 Uhr wurden die Floriansjünger aus Oberpframmern mit Sirene und Piepser auf das Schlagwort THL 1 (Gefahr durch Insekten) alarmiert.

 

Eine Anwohnerin aus Oberpframmern leidet an einer Wespen Allergie und hatte ein Problem mit einem Wespennest in Ihrem Rollokasten. Die Feuerwehr Oberpframmern kontrollierte, dass die Wespen nicht durch den Rollokasten in das Wohnungsinnere gelangen können. Da dies nicht der Fall war, ließen wir das Nest an seinem Platz. Da hier keine aktuelle Gefahr für Leib und Leben bestand haben wir die Anwohnerin an eine Fachfirma verwiesen und Ihr empfohlen die Fenster der betroffenen Räume geschlossen zu halten, so wie den Balkon zu meiden bis die Fachfirma vor Ort war und das weiter Vorgehen abgeklärt wurde.

 

Da Wespen unter Naturschutz stehen ist ein Eingreiffen durch die Feuerwehr nur möglich, wenn Gefahr für Leib und Leben besteht. 

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 7 Feuerwehrdiensleistenden ca. 30 Minuten vor Ort.

 

(F.G.)

17.) 18.07.2017 ca.16:00 Uhr Verkehrsabsicherung

Am heutigen Dienstag waren wir mit Aufbauen unseres Gartenfestes beschäftigt, als uns aufmerksame Autofahrer darauf hinwiesen, dass in der Glonnerstraße ein mit Stroh beladener Anhänger droht, auf die Hauptsraße zu stürzen.

Nach kurzer Rücksprache mit der Leitstelle führen wir mit dem Florian Oberpframmern 40/1 die Einsatzstelle an.

Vor Ort fanden wir einen Anhänger mit Schräglage vor. Wir sicherten als erstes den Verkehr ab, damit keiner zu Schaden kommt. Nun wurde der Anhänger gemeinsam gesichert und so weit vorbereitet, dass er mit unserer Begleitung die Staatsstraße (Gefahrenbereich) verlassen konnte und der Fahrer seinen Anhänger neu beladen konnte.

 

Wir waren mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 6 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 30 Minuten im Einsatz.

 

(F.G.)

18.) 29.07.2017 03:48 Uhr / Oberpframmern Wallbergweg - Wohnungsöffnung / THL

Die Feuerwehr Oberpframmern wurde heute Nacht über Funkmelder zu einer Wohnungsöffnung alarmiert. Eine Bewohnerin von Oberpframmern hatte in Ihrer Wohnung gesundheitliche Probleme und konnte dem Rettungsdienst die Tür nicht öffnen.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern rückte mit dem Florian Oberpframmern 40/1 aus und öffnete die Türe für den Rettungsdienst.

 

Wir waren mit 8 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 30 Minuten im Einsatz.

 

(F.G.)

19.) 30.07.2017 14:48 Uhr / Oberpframmern St. Georg Straße - Kleintierrettung / THL

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Am heutigen Nachmittag wurde die Feuerwehr Oberpframmern über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einer Kleintierrettung alarmiert. Gemeldet wurde eine Schlange in einer Garage.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern rückte mit dem Florian Oberpframmern 40/1 aus und versuchte ruhig und besonnen die Schlange in der Garage zu lokalisieren. Dies war nicht so einfach, da sich hier viele Verstecke für die Schlange boten.

Nachdem die Schlange endlich lokalisiert werden konnte wurde Sie mittels Kescher gefangen und in eine Transportbox gelegt.

 

Nun wurde abgeklärt, um welche Schlange es sich handelt. Da es sich lediglich um eine Ringelnatter handelte, welche für den Menschen keine Gefahr da stellt, wurde die Schlange in einem Waldgebiet mit Gewässer wieder ausgesiedelt und in ihren natürlichen Lebensraum entlassen.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit 6 Feuerwehrdienstleistenden (Reserve am Feuerwehr Haus 10 Feuerwehrdienstleistende) und dem Florian Oberpframmern 40/1 für ca. 30 Minuten im Einsatz.

 

(F.G.)

20-22.) 30.07.2017 19:45 Uhr / Gemeindegebiet Oberpframmern - Unwetter THL

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Einsatzreicher Sonntag für die Feuerwehr Oberpframmern!!!

 

Die Ruhe nach dem letzten Alarm währte nicht lange! Gegen 19:45 Uhr überquerte ein kurzes aber heftiges Gewitter Oberpframmern. Dieses Gewitter sorgte für 3 Einsätze.

 

Als erstes wurde der Florian Oberpframmern 40/1 auf die Staatsstraße 2079 in Fahrtrichtung Glonn zu einem umgestürzten Baum alarmiert. Der Baum wurde mit 7 Feuerwehrdienstleistenden (Reserve Gerätehaus 10 Feuerwehrdienstleistende) mit der Motorsäge zerkleinert und entfernt..

 

Kurz darauf folgte der zweite Alarm für den Florian Oberpframmern 11/1 zu einem losen Gulli Deckel in die Siegertsbrunner Straße. Mit Hilfe eines Brecheisens wurde der Deckel aus der verkeilten Schräglage entfernt und wieder richtig eingesetzt. Hier waren wir mit zwei Feuerwehrdienstleistenden vor Ort. (Reserve Gerätehaus 8 Feuerwehrdienstleistende)

 

Während die anderen Fahrzeuge bereits gebunden waren, erfolgte der dritte Alarm für den Florian Oberpframmern 41/1. Es wurde ein weiterer umgestürzter Baum in der Egmatingerstraße gemeldet. Auch dieser wurde mit der Motorsäge zerkleinert und entfernt.

 

Schlußendlich wurden alle drei Einsätze abgearbeitet und um ca. 21 Uhr waren alle Fahrzeuge fertig aufgerüstet an der Wache.

 

Wir waren mit 20 Feuerwehrdienstleistenden und allen drei Fahrzeugen im Einsatz.

 

Somit wurden am heutigen Sonntag Nachmittag 4 Alarme abgearbeitet, bereits am Vormittag waren unsere Kameraden mit der Feuerwehrfahne beim Kreisfeuerwehrtag vertreten.

Somit war dies ein intensiver Sonntag für die Feuerwehr Oberpframmern.

 

(F.G.)

23.) 03.08.2017  13:07 Uhr  Schlag/Münchner Str. THL

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Am heutigen Donnerstag um die Mittagszeit wurde die Feuerwehr Oberpframmern von der Leitstelle zu einem umgestürzten Baum auf der St.2079 bei Schlag alarmiert.

Ein alters Schwacher Baum konnte dem heutigen schwachen Lüftchen nicht mehr standhalten und stürzte auf die Fahrbahn Richtung Oberpframmern. Auch eine dort verlaufende oberirdische Telefonleitung wurde von diesem mitgerissen. Zum Glück war die Leitung mit genug Spiel verlegt, so dass sie nicht abriss. Damit konzentrierte sich die Arbeit der Feuerwehr auf die sorgfälltige Beseitigung des morschen Baums, der mit wenigen Schnitten mit der Motorsäge auf transporfähige Stücke zerteilt wurde.

Ein weiterer morscher Baum der nicht mehr ganz sicher Stand wurde im gleichen Zuge umgeschnitten.

Für die Arbeiten wurde die St. 2079 für ca. 15 min teils- oder ganz gesperrt. Auf Grund der Tageszeit war es auch keine Beeinträchtigung des Verkehr.

                                                                                                                                              MM

24.) 13.08.2017 10:52 Uhr Oberpframmern / Harthauserweg - Unklare Rauchentwicklung

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Am heutigen Sonntag wurde die Feuerwehr Oberpframmern mittels Sirene und Piepser zu dem Stichwort Unklare Rauchentwicklung alarmiert.

Ein Spaziergänger hat im Waldgebiet eine brennende und unbewachte Feuerstelle gefunden und die Integrierte Leitstelle darüber informiert.

Nachdem die Feuerwehr Oberpframmern an der Einsatzstelle eintraf, wurde die Feuerstelle als Daxenfeuer identifziert.

Nachdem der Besitzer vor Ort nicht an zu treffen war, wurde das Feuer durch die Feuerwehr Oberpframmern abgelöscht.

Wir waren mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 9 Feuerwehrdienstleistenden an der Einsatzstelle. Weitere 5 Kräfte haben sich im Feuerwehr Haus bereit gehalten, um das zweite Fahrzeug zu besetzten. Die BEreitschaft konnte jedoch relativ zügig aufgelöst werden, da an der Einsatzstelle das Wasser im Tank ausreichen war.

 

Nach ca. 45 Minuten war für uns der Einsatz beendet und das Fahrzeug stand gewaschen und aufgerüstet in der Fahrzeughalle.

 

(F.G)

25.) 15.08.2017 18:56 Uhr Oberpframmern / Bucherweg - Klein Feuer

Die Feuerwehr Oberpframmern wurde am heutigen Feiertag erneut zu einem Dachsenfeuer alarmiert. Die Feuerwehr Oberpframmern rückte mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 9 Feuerwehrdienstleistenden in den Bucherweg aus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Besitzer vor Ort war und sein Feuer kontrollierte.

Nach einer kurzen Kontrolle und einer Absprache mit dem Besitzer konnten wir ohne eingreifen wieder abrücken.

 

Wir Waren mit 9 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 30 Minuten im Einsatz. (Reserve im Feuerwehrhaus 6 Feuerwehrdienstleistende).

26. - 31.) 18.08.2017 21:38 Uhr Gemeindegebiet Oberpframmern - THL Unwetter

Als gestern Abend um 20:45 Uhr die Funkmelder durch die ILS Erding mit der amtlichen Unwetterwarnung ausgelöst wurden, war den Floriansjüngern noch nicht klar, welch arbeitsreicher Freitag hier auf Sie zu kam.

 

Gegen 21:30 setzte dann schlagartig das angekündigte Unwetter mit starken Windböen ein. Gegen 21:38 Uhr lief dann der erste Alarm mittels Sirene und Funkmelder für die Feuerwehr Oberpframmern auf. Gemeldet wurde ein Baum in der Egmatinger Straße.

 

Da über Funk schon die Meldung kam, dass mehrere Bäume im Gemeindegebiet liegen, entschied sich die Einsatzleitung dazu den Florian Oberpframmern 40/1 und den Florian Oberpframmern 41/1 zu besetzen und die Sturmschäden paralell ab zu arbeiten.

 

Der Florian Oberpframmern 40/1 fuhr als erstes einen umgestürzten Baum in der Egmatinger Straße an. Da der umgestürzte Baum ein großer Laubbaum war, wurde der Baum eine halbe Stunde mit der Motorsäge zerkleinert und an den Fahbahnrand geschafft. Da noch zwei weitere Bäume angebrochen waren und die Gefahr bestand, dass diese auf den Gehweg und die Straße fallen könnten, wurde der Florian Oberpframmern 41/1 zum Ausleuchten und mit Personal herangezogen und die restlichen Bäume gefällt. Die Straße Richtung Egmating war für über eine Stunde gesperrt.

 

Nach diesem Einsatz teilten sich die Fahrzeuge wieder auf. Der Florian Oberpframmern 41/1 bearbeitete jeweils auf der Staatsstr. 2079 einen Baum in Fahrtrichtung Glonn und München.

 

Der Florian Oberpframmern 40/1 bearbeitete einen Baum in Fahrtrichtung Esterndorf. Vor Ort angekommen, stellte sich heraus, dass der gemeldete Baum eigentlich 3 Bäume ineinander verkeilt waren. Es wurde weiteres schweres Gerät (Traktor) organisiert und mittels Motorsäge der Baum zerteilt und mit dem Traktor auf die Seite geschoben.

Des weiteren wurde an dieser Einsatzstelle noch ein verkeilter auf die Straße hängender Baum gefällt und ebenfalls in den Straßengraben geschoben.

Die Straße Richtung Moosach war ca. eine Stunde gesperrt.

 

Der Florian Oberpframmern 41/1 arbeitete paralell mehrere Bäume in Fahrtrichtrung Niederseeon ab. Beide Fahrzeuge trafen sich dann nochmal beim letzten Einsatz in Esterndorf. Hier wurden lediglich ein paar Äste einer Linde von der Fahrbahn beseitigt.

 

Gegen 00:00 Uhr waren alle Einsatzstellen abgearbeitet und die Fahrzeuge gewaschen und wieder aufgerüstet in der Fahrzeughalle.

Wir danken an dieser Stelle unseren Bauern, die uns mit schwerem Gerät (Traktor) unterstützt haben. Um kurz nach 0 Uhr konnten wir dann wieder nach Haus zu unseren wartenden Familien.

 

(F.G.)

32.) 04.09.2017 20:32 Uhr Oberpframmern / Finkenweg - THL Person in Wohnung

Die Feuerwehr Oberpframmern war gerade fertig mit Fahrzeuge aufrüsten nach der Septemberübung, als der Ernstfall rief. Wir wurden nach unserer  Übung per Funkmeldeempfänger zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert.

 

Es wurde im Finkenweg eine hilflose Person in ihrer Wohnung gemeldet. Wir öffneten dem Rettungsdienst die Wohnung und übergaben die Person dem Rettungsdienst.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 9 Feuerwehrdienstleistenden vor Ort.

Die Reserve von der Übung räumte das restliche Material auf.

Der Einsatz war für uns nach ca. 30 Minuten beendet.

 

(F.G.)

33.) 24.09.2017 14:45 Uhr Oberpframmern / Mühlweg - THL Öl auf Fahrbahn

Heute Nachmittag wurden unsere Kommandanten telefonisch über eine Ölspur im Ortsgebiet (Mühlweg) informiert. Nach einer kurzen Sichtung der Olspür entschied man sich in Absprache mit der Gemeinde (Straßenbaulastträger) die etwa 100m lange Ölspur ab zu streuen und das verlorene Öl mit Bindemittel auf zu nehmen.

 

Wir waren mit dem Florian Oberpframmern 11/1 und 4 Personen für ca. 2 Stunden vor Ort.

Da die Ölspur nicht direkt auf einer Hauptverkehrsstraße lag und nicht eine unmittelbare Gefahrenlage für den Verkehr bestand, verzichteten unsere Führungskräfte auf einen Nachalarm.

 

(F.G.)

34.) 30.09.2017 19:28 Uhr  Berganger St2079 Verkehrsunfall schwer

FOTO: Feuerwehr Oberpframmern

Am heutigen Abend wurden die Feuerwehren aus Baiern, Glonn, Oberpframmern und Ebersberg zu einem schweren Verkehrsunfall auf der St 2079 zwischen Berganger und Hohenthann über Sirene und Funkmelder alarmiert.

Auf Grund der Meldung der Leitstelle: "Mehre Verletzte und eingeklemmten Personen", wurde der Rettungsdienst in großer Zahl und zwei Hubschrauber mitarlamiert.

Der Unfall ereignete sich auf einem kurzen geraden Teilstück nach der Ortschaft Berganger. Dort Überholte vermutlich eines der Unfallfahrzeuge ein Traktorespann mit zwei Anhängern und krachte frontal in einen entgegenkommenden PKW. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in den Strassengraben geschleudert wo sie auf den Rädern ohne Überschlag zu stehen kamen.

Mehrere Ersthelfen befreiten zwei nicht eingeklemmte Insassen aus den Fahrzeugen und begannen mit der Versorgung der Verletzten, wobei eine anwesende Ärztin mit einem weiteren Helfer eine Laien Reanimation einleiteten.

Erste Kräfte der Feuerwehren und des Rettungsdienstes  übernahmen die weitere Versorgung  und intensivierten die Versorgung der Verletzten in und um die Unfallfahrzeuge und unterstützten die laufende Reanimation.

Technische Rettungsmaßnahmen wie die Befreiung der eingeklemmten Personen wurden durch schweres Rettungsgerät von den weiteren anwesenden Feuerwehren übernommen.

Ebenso wie das ausleuchten der Einsatzstelle und das ausleuchten der  Landeplätze für die Rettungshubschreauber.

Die Feuerwehr Oberpframmern unterstützte mit ihren ausgebildeten First Responder Kräften den Rettungsdienst und leuchtete mit den Beleuchtungsmitteln die Einsatzstell und den Landeplatz aus..

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und dem Florian Oberpframmern 41/1 und 15 Feuerwehrdienstleistenden vor Ort.

 

Der Einsatz war für uns nach ca. 2 Stunden beendet.

 

Bericht der Ebersberger Zeitung:

https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/baiern-ort377247/schwerer-unfall-zwischen-berganger-und-hohenthann-frau-42-stirbt-8733081.html

35.) 21.10.2017 12:27 Uhr / Egmating- Technische Hilfe klein (AED)

Gegen 12:27 Uhr wurde die Feuerwehr Oberpframmern mittels Funkmelder und Sirene  zur  Unterstützung des Rettungsdienstes nach Egmating in die Turnhalle alarmiert.

Wir wurden mit unserem AED (Automatisierter externer Defibrillator) zur Erstversorgung des Patienten arlamiert.

Vor Ort war eine Laienreanimation bereits durch die anwesenden Personen eingeleitet worden. Die Feuerwehr Oberpframmern intensivierte die Reanimation bis zum eintreffen des Rettungsdienstes und unterstützte diesen bei den weiteren Arbeiten und der laufenden Reanimation.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Egmating stellten wir noch eine Tragehilfe für den Rettungsdienst bis zum Landeplatz des Hubschraubers.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 8 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 1 Stunde vor Ort. (Reserve im Feuerwehrhaus: 8 Feuerwehrdienstleistende).

 

Mit uns im Einsatz:

Florian Egmating 40/1

BRK mit dem RTW aus Feldkirchen

ADAC mit dem Christoph 1 aus München

First Responder Helfendorf

BRK mit dem  Einsatzleiter Rettungsdienst Lkr. Ebersberg

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Organisationen für die professionelle und gute Zusammenarbeit.

 

(F.G.)

36.) 11.11.2017 16:30 Uhr / Gemeindegebiet Oberpframmern - Freiwillige Tätigkeit (Absicherung)

Heute gegen 16:30 Uhr sicherten wir mit 7 Feuerwehrdienstleistenden den St. Martins Umzug des Pfarrverbandes ab.

 

Wir waren mit dem Florian Oberpframmern 11/1 für ca. 45 Minuten im Einsatz und gewährleisteten einen sicheren St. Martins Umzug.

 

(F.G.)

37.) 13.11.2017 17:14 Uhr / Steinseestraße - Technische Hilfe klein (Erstversorgung)

Die Feuerwehr Oberpframmern baute gerade auf, um den St. Martins Umzug des Kindergartens und der Kindertagesstätte ab zu sicher, als sich die Leitstelle über Funk meldete.

 

Die Leitstelle hat angefragt, ob der Oberpframmern 11/1 für eine Erstversorgung zur Verfügung steht. Nachdem der Umzug noch nicht begonnen hatte und keine Personen im Gefahrenbereich waren und die beiden Umzüge von der Straßenroute auf eine Wiese abweichen konnten rückte der Florian Oberpframmern 11/1 zur Erstversorgung aus.

 

In der Steinseestraße hatte ein PKW Fahrer einen zusammenstoß mit einem Kraftradfahrer. Dabei verletzte sich der Motorradfahrer und wurde durch die Feuerwehr Oberpframmern betreut.

 

Nachdem die Unfallstelle in einer Kurve am Ortsausgang befand, wurde durch den Gruppenführer des Florian Oberpframmern 11/1 die restliche Mannschaft Nacharlamiert um den Verkehr ab zu sichern.

 

Der Motorradfahrer wurde dem Rettungsdienst übergeben.

 

Der Florian Oberpframmern 11/1 war mit 2 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 50 Minuten vor Ort.

 

Mit im Einsatz:

Rettungswagen des BRK aus Vaterstetten

Florian Oberpframmern 11/1

 

(F.G.)

38.) 13.11.2017 17:18 Uhr / Steinseestraße - Technische Hilfe klein

Gegen 17:18 Uhr wurde Alarm durch die ILS Erding für die Feuerwehr Oberpframmern ausgelöst.

Der Florian Oberpframmern 40/1 wurde zum sperren der Straße benötigt.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern sperrte die Steinsseestraße an der Zornedinger Straße und in Esterndorf kopmplett.

 

Wir leuchteten die Unfallstelle für die Polizei zur Unfallaufnahme aus und sicherten auslaufende Betriebsstoffe.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern für ca. 50 Minuten mit 8 Feuerwehrdienstleistenden vor Ort. (Reserve im Feuerwehr Haus 6 Feuerwehrdienstleistende).

 

(F.G.)

39.) 16.11.2017 18:27 Uhr / Oberpframmern Münchenerstr. - BMA Asylunterkunft

Heute gegen 18:27 Uhr wurde die Feuerwehr Oberpframmern über Sirene und Funkmelder zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Asylunterkunft in Oberpframmern alarmiert.

 

Vor Ort wurde als erstes die Unterkunft geräumt und alle Räume kontrolliert, welcher Melder ausgelöst hat.

Der Brandmelder im Flur hatte beim Kochen ausgelöst. Wir haben die Brandmeldeanlage (BMA) zurückgestellt und wieder in Betrieb genommen.

 

Wir waren mit dem Florian Oberpframmern 41/1 und 8 Feuerwehrdienstleistenden ca 25 Minuten vor Ort. (Reserve im Gerätehaus 8 Feuerwehrdienstleistende).

40.) 18.11.2017 17:45 Uhr / Oberpframmern Ortskern - Verkehrsabsicherung

Am 18.11.2017 stellte die Feuerwehr Oberpframmern die Verkehrsabsicherung für den Kriegerjahrtag 2017 der Kriegerkameradschaft Oberpframmern.

 

Wir stellten für das gesamte Ortsgebiet diverse Umleitungsschilder auf und sperrten anschließend den Ortskern um einen sicheren Umzug der Vereine zu gewährleisten.

 

Nach einer kurzen Andacht am Kriegerdenkmahl zog der Umzug weiter in einen Nebenhof und löste sich dort auf.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war für 2 Stunden mit 11 Feuerwehrdienstleistenden vor Ort.

 

Ebenso im Einsatz waren alle 3 Fahrzeuge unserer Feuerwehr.

 

(F.G.)

41.) 28.11.2017 16:30 Uhr / Oberpframmern St. Georgstr. - Brand Wohnhaus

Gegen 16:30 Uhr wurde die Feuerwehr Oberpframmern über Funkmelder und Sirene alarmiert. Gemeldet wurde eín Wohnhaus Brand (B3) in der St. Georg Straße.

Die Feuerwehr Oberpframmern rückte mit dem Florian Oberpframmern 41/1 aus.

Nach der ersten Erkundung konnte zügig Entwarnung gegeben werden. Es brannte zum Glück nicht das Wohnhaus, sondern lediglich ein Holzhaufen an der Hausmauer.

 

So konnten die restlichen anrückenden Kräfte aus den Nachbarortschaften noch auf der Anfahrt abbestellt werden und den Rückweg antreten.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern löschte mit dem Schnellangriff den Holzhaufen ab und zerlegte den Holzhaufen so weit, dass alle Glutnester abgelöscht werden konnten.

Zum Schluss wurde die Brandstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die vier Atemschutzgeräteträger die sich während der Fahrt ausgerüstet hatten, wurden nicht benötigt und konnten zügig abrüsten.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 41/1 und 9 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 35 Minuten im Einsatz. Reserve im Feuerwehrhaus 6 Feuerwehrdienstleistende.

 

Mit uns im Einsatz:

 

Feuerwehr Glonn (30/1)

Feuerwehr Egmating (40/1)

Kreisbrandinspektion (Land 4/3, Land 2)

BRK RTW Vaterstetten (71/1)

Polizei Ebersberg

 

(F.G.)

42.) 14.12.2017 6:28 Uhr / Oberpframmern St2079 - Baum auf Fahrbahn

Am morgen des 14.12.2017 wurden die Floriansjünger aus Oberpframmern mittels Funkmelder und Sirene geweckt. Der Grund für die Alarmierung war ein Baum, der dem Sturm nachgegeben hat. (Durchmesser ca. 50cm.)

 

Bis zu unserem eintreffen wurde der Baum bereits von der zufällig vorbeikommenden Strassenmeisterei entfernt.

 

Von uns wurde keine Unterstützung mehr benötigt und wir konnten ohne Eingreifen wieder abdrehen.

 

Die Feuerwehr Oberpframmern war mit dem Florian Oberpframmern 40/1 und 7 Feuerwehrdienstleistenden für ca. 20 Minuten im Einsatz. Reserve im Feuerwehrhaus 5 Feuerwehrdienstleistende.

 

(F.G.)

Einsätze aktuell

 

27.07. Sturmschäden

 

25.07. Brand

 

25.07. Verkehrsunfall

 

06.07. Verkehrsunfall II

 

06.07. Verkehrsunfall I

 

Veranstaltungen

2019

 

Die Veranstaltungssaison ist beendet

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Oberpframmern

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.